Gemeinde Oberhausen

Arbeitskreis „Energie, Umwelt und Mobilität“

Der Oberhauser Gemeinderat unterstützte in seiner Juli-Sitzung den Vorschlag von Bürgermeister Thomas Feist einstimmig, einen Arbeitskreis „Energie, Umwelt und Mobilität“ ins Leben zu rufen.

 

„Dieses Gremium soll für alle Bürgerinnen und Bürger offen sein und eng mit dem Gemeinderat kooperieren. Jeder, der sich einbringen kann und will ist eingeladen“, so Feistl: „Auf der Wunschliste stehen natürlich Zeit und weiterführende Kenntnisse.“

 

Ein entsprechender Aufruf zu einem ersten Treffen soll  im Augusti über das gemeindliche Amtsblatt und auf der gemeindlichen Homepage erfolgen. Das Gremium soll über die bevorstehende Kommunalwahl hinaus aktiv werden und sich vier bis sechs Mal pro Jahr zusammensetzen.


Feistl: „Ein gewählter Arbeitskreis-Sprecher soll das Gremium leiten, das letztendlich eng mit dem Gemeinderat verzahnt sein soll.“

 

Text: so

Alle Nachrichten