Gemeinde Oberhausen

Firmenneubau

Symbolischen Spatenstich: (vlnr) Wilhelm Ellmauthaler (Bauleiter Peneder), Thomas Feistl (Bürgermeister Oberhausen), Markus Gstattenbauer (Geschäftsführer Anlagenbau Oberland), Regina Gstattenbauer (Prokuristin Anlagenbau Oberland) und Werner Stiller
Diese Visualisierung zeigt, wie der neue Firmensitz nach Fertigstellung Ende 2018 aussehen wird

Anlagenbau Oberland künftig im Gewerbegebiet

 

Im Oberhauser Gewerbegebiet entsteht derzeit ein Neubau, der den aktuell 25 Mitarbeitern des Unternehmens „Anlagenbau Oberland“ künftig als Firmensitz dienen soll. Dafür investiert das Unternehmen rund 1 Million Euro. Der Spezialist für Heizungs- und Rohrleitungsbau sowie sanitäre Installationen ist seit der Gründung 2005 stetig gewachsen.


Der Neubau soll es ermöglichen, künftig noch effizienter arbeiten zu können. Hierfür werden derzeitige Außenstellen unter einem Dach vereint und Prozesse vereinfacht. Geplant und realisiert wird der Neubau inklusive Büro, Wohnung, Werkstatt und Lager durch den Komplettanbieter für intelligente Betriebsgebäude, Peneder Businessbau. Der Firmenneubau soll noch im Dezember 2018 einsatzbereit übergeben werden.

 

Der neue Unternehmenssitz besteht aus zwei miteinander verbundenen Baukörpern mit einer Gesamtnutzfläche von circa 540 m²: im ersten, aus massivem Ziegel konstruierten Kubus sind die Büroflächen sowie eine Betriebsleiterwohnung untergebracht. Der zweite Bauteil beherbergt eine Werkstatt und ein Lager. Zusätzlich entstehen im Außenbereich 17 Stellplätze, Fahr- und Gehbeläge sowie begrünte Flächen.

 

Foto: © Peneder_Nora Cordova / Visualisierung: © Peneder

 

 

 

 

Alle Nachrichten