Gemeinde Oberhausen

Gemeindewallfahrt nach St. Alban

Zur Gemeindewallfahrt nach St. Alban machten sich einige Oberhauser auf den Weg.
"Vergelt´s Gott" für de Vorbeterin: Rita Padberg und Bürgermeister Thomas Feistl
Beim Abschlussgebet in St. Alban
Das Oberhauser Gemeindewappen zierte eine Kerze in St. Alban
Detail eines Gemäldes von St. Alban

Festliches Glockengeläut empfing auch heuer wieder rund 50 Oberhauser Bittgänger in der Wallfahrtskirche St. Alban am Ammersee. Neun von ihnen hatten sich schon in der Nacht um 2:45 Uhr von Oberhausen über Berg auf den Weg dorthin gemacht.


Um 5 Uhr war ihnen eine zweite Gruppe mit dem Bus nach Unterhausen gefolgt. Gemeinsam ging es dann über Raisting und Dießen nach St. Alban. Zudem machten sich etliche Frauen und Männer mit dem Rad auf den Weg und einige folgten mit dem Auto. Ingesamt war die Teilnehmerzahl im Vergleich zum Vorjahr geringer.

 

Pfarrer Pater John Mukalayil zelebrierte den Gottesdienst, bevor die Schwestern des Kinderheims St. Alban mit einem Frühstück und Frühschoppen mit Weißwürsten aufwarteten.

 

Einen Strauß Blumen überreichte Bürgermeister Thomas Feistl an Rita Padberg. Sie beteiligte sich weit über zehn Jahre lang als Vorbeterin an den Gemeindewallfahrten von Oberhausen nach St. Alban. Nun übergibt sie dieses Amt an Carola Dittel. Das Wallfahrerkreuz trug auch in diesem Jahr wieder Markus Degele. An der Orgel in St. Alban spielte Christian Fieger.

 

Text/Fotos: Sonnleitner, FKN

 

Alle Nachrichten