Gemeinde Oberhausen

Hotspot am Badeweiher wird mittelfristig nicht weiterverfolgt

Eigentlich wollte der Oberhauser Gemeinderat ursprünglich am Oberhauser Badeweiher im Rahmen der Aktion Bayern-W-LAN einen für die Bürgerinnen und Bürger kostenfreien W-LAN-Hotspot errichten. Aus Kostengründen wurde dies in der März-Sitzung nun zumindest mittelfristig abgelehnt.


Allein die Zuarbeiten für die Erdbauarbeiten der Kabelverlegung hätten zusammen mit den Vorarbeiten der Telekom mit nahezu 10.000,- Euro zu Buche geschlagen. Die zu erwartenden Zuschüsse liegen bei nicht einmal der Hälfte. Mit 10:1 Stimmen lehnte das Ratsgremium daher die Weiterverfolgung dieses Projektes ab.

 

Text: so

Alle Nachrichten