Gemeinde Oberhausen

Nachrichten

Verkehrserfassung in der Dorfstraße

Im Zeitraum vom 6. bis 13. April 2022 erfolgte in der Gemeinde Oberhausen in der Dorfstraße eine Verkehrserfassung durch den Zweckverband Kommunales Dienstleistungszentrum Oberland. Das Messgerät stand gegenüber der Dorfstraße 20, dem sogenannten Westenriederhaus.

 

Bei der Auswertung wurden alle Fahrzeuge als Verstoß gewertet, die die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h um mehr als 9 km/h überschritten haben. Die Toleranzwerte wurden berücksichtigt.

(mehr lesen)

Amtsblatt Nr. 6/2022 vom 10.05.2022

Inhalt:

  • Haushaltssatzung der Gemeinde Oberhausen für das Haushaltsjahr 2022
  • Oberhausen blüht: sonnenblumen-Wettbewerb
  • Neue Zweite Bürgermeisterin 
  • Stadtradeln
  • Gemeindlicher Bittgang nach St. Alban
  • Schützenjubiläum

 

(mehr unter der Rubrik "Aktuelles", Unterpunkt "Amtsblatt")

Helfer vor Ort (HvO)

Patrick Bergler leitet als Arbeitskreisleiter die HvO Huglfing-Oberhausen

Anfang März 2022 haben die HvO Huglfing-Oberhausen ihren Dienst am Nächsten aufgenommen. Aktuell engagieren sich 16 ausgebildete und ehrenamtliche Helfer. Helfer vor Ort (HvO) sind gut ausgebildete Ersthelfer aus der Nachbarschaft. Ihre Aufgabe ist es, im Ernstfall die therapiefreie Zeit bis zum Eintreffen des Notarztes oder Rettungsdienstes zu überbrücken. Interessenten sind weiterhin willkommen. Weitere Infos: Patrick Bergler 0176 203 645 63 oder „helfervorort-huglfing@kvwm-sog.brk.de“. 

 

Im Anhang erhalten Sie ausführliche Informationen über die HvO Huglfing-Oberhausen

Positionspapier unterzeichnet

Der Oberhauser Gemeinderat hat auf Antrag der örtlichen ÖDP in seiner Sitzung am 3. Mai 2022 den Bürgermeister beauftragt, der Städteinitiative „Lebenswerte Städte durch angemessene Geschwindigkeiten“ beizutreten. Die Entscheidung fiel mit nur einer Gegenstimme.

 

Diese Initiative bekennt sich zur Mobilitätswende und fordert den Bund auf, die rechtlichen Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass Kommunen Tempo 30 als Höchstgeschwindigkeit innerorts anordnen können, wo sie es für notwendig halten.

(mehr lesen)

Neue Zweite Bürgermeisterin

Mit Michaela Winkler, SPD/Unabhängige Wählerschaft, hat die Gemeinde Oberhausen eine neue Zweite Bürgermeisterin. Sie wurde in der Sitzung am 3. Mai 2022 in das Amt gewählt. Nachrücker für den nun vereidigten Ersten Bürgermeister Rudolf Sonnleitner ist Rudolf Hadersberger von der Parteifreien Wählerschaft Oberhausen.

Maibau steht und Rathaus ist eingeweiht

Oberhausen hat wieder einen Maibaum. 35 Meter ist er hoch und ganz oben thront ein Wetterhahn. Gestiftet hat den Baum Josef Degele aus Berg. Aufgestellt wurde er ausschließlich mit Muskelkraft. In knapp einer Stunde stand der neue Maibaum in seiner Verankerung auf dem neu gestalteten Vorplatz des Oberhauser Rathauses. Um den Baum und das gesamte Fest kümmerte sich der Gebirgstrachten-Erhaltungsverein „Edelweiß“ mit Vorstand Georg Sterzer.

(mehr lesen)

Oberhausen blüht: Sonnenblumen-Wettbewerb

Alle Kinder und Jugendliche der Gemeinde Oberhausen sind herzlich eingeladen bei dem erstmals initiierten „Sonnenblumen-Wettbewerb - Oberhausen blüht!" mitzumachen.

 

Die Samen und Flyer werden mit freundlicher Unterstützung der Grund- und Mittelschule Huglfing sowie dem „Kinderhaus am Storchennest“ verteilt. Weitere Samen liegen im Oberhauser Rathaus aus und können dort gerne abgeholt werden.

(mehr lesen)

Neuer Erster Bürgermeister

Oberhausen hat mit Rudolf Sonnleitner einen neuen Ersten Bürgermeister. Von 1.768 Wahlberechtigten nahmen 808 ihr Stimmrecht wahr. Auf den 65-jährigen Diplom-Ingenieur FH der Nachrichtentechnik entfielen 721 Stimmen. 70 Stimmen fielen auf weitere Kandidaten. 17 Wahlzettel waren ungültig.

Amtsblatt Nr. 5/2022 vom 14.04.2022

Inhalt:

  • Satzung über besondere Anforderungen an bauliche Anlagen und Einfriedungen in der Gemeinde Oberhauen (Ortsgestaltungssatzung) vom 7. April 2022
  • Erstkommunion
  • Maibaumaufstellen und Rathausweihe

 

(mehr unter der Rubrik "Aktuelles", Unterpunkt "Amtsblatt")

Grund- und Mittelschule Huglfing benötigt Fahrräder

Wer nicht mehr benötigte Fahrräder zur Verfügung hat, kann diese gerne bei der Schule an der Seeleite 33 in Huglfing abgeben. Bitte vorher unter Telefon 08802-359 anrufen. Die „Fahrradwerkstatt“ der Schule benötigt Fahrräder für ukrainische Flüchtlinge. Gebraucht werden überwiegend Damen-, Jugend- und Kinderräder. Die Räder werden wieder straßentauglich Instandgesetzt und kostenlos an die Flüchtlinge weitergegeben. Gefragt sind Räder, bei denen kleine Reparaturen nötig sind, keine Schrotträder. Die „Fahrrad-AG“ der Schule bedankt sich im Vorfeld für die Unterstützung.

Maibaumaufstellen und Rathausweihe

Corona brachte es mit sich, dass in Oberhausen seit zwei Jahren kein Maibaum mehr steht. Der letzte wurde 2019 aufgestellt, musste dann aber nach einem Sturmschaden 2020 umgelegt werden. Dann kam die Pandemie.

 

 Am 1. Mai soll nun die Zeit ohne Maibaum vorbei sein: Der Gebirgstrachten-Erhaltungsverein „Edelweiß“ Oberhausen lässt heuer die Tradition hochleben und stellt einen neuen Maibaum auf. Parallel dazu soll das umgebaute und sanierte Rathaus ökumenisch eingeweiht werden.

(mehr lesen)

Mitarbeiter (m/w/d) gesucht

Wir suchen für unser „Kinderhaus am Storchennest“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Küchenhilfe (m/w/d) mit einer Arbeitszeit von täglich 1 Stunde mittags zur Hilfe bei der Bereitstellung des Geschirrs und der Speisen, Abräumen und Spülen.

 

Bei Interesse melden Sie sich einfach unter "gemeinde-oberhausen@t-online" oder nehmen Sie Kontakt mit der Kindergartenleitung (08802/9138440) oder der Gemeindekanzlei  (08802/259) auf.

 

Zur Unterstützung der Reinigungskräfte an der Schule Huglfing suchen wir wieder eine Reinigungskraft.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte telefonisch bei der Gemeinde Huglfing, Tel. 08802/254, oder bei der Verwaltungsgemeinschaft Huglfing, Tel. 9008-14.

 

Und: Die Tennisabteilung des BSC-Oberhausen sucht für Ihr Tennisheim in der Sommersaison eine/n Reinigungskraft für 2 x wöchentlich am Freitag und Montag, jeweils für 1 bis 1,5 Stunden. Bei Interesse bitte E-Mail an: Abteilungsleiter Norbert Kunz: n.kunz61@gmail.com

Amtsblatt Nr. 4/2022 vom 04.04.2022

Inhalt:

  • Wasserverrsorgung unterbrochen
  • Blackout - persönliche Vorsorge Schritt für Schritt
  • Neue Bodenrichtwerte
  • Kehrmaschineneinsatz geplant
  • Schrott-/Alteisensammlung

 

(mehr unter der Rubrik "Aktuelles", Unterpunkt "Amtsblatt")

Blackout - persönliche Versorge Schritt für Schritt

Jeder von uns kennt es, wenn einmal für ein paar Minuten oder Stunden der Strom weg ist. Was wir alle aber nicht kennen, ist ein „Blackout“, ein langandauernder, überregionaler Stromausfall, der ganz Deutschland, Teile Europas oder ganz Europa betrifft.

 

Ein Blackout in dieser Größenordnung ist noch nie passiert... Warum sollten wir uns also darauf  vorbereiten? Zum einen, weil das Risiko derzeit von Jahr zu Jahr steigt und von Experten als „wahrscheinlich“ innerhalb der nächsten Jahre eingestuft wird. Zum anderen gibt es zwei gravierende  Unterschiede zum „normalen“ Stromausfall: Es wird zum Zusammenbruch der Logistikketten kommen und  zumindest zwei Wochen dauern, bis die Versorgung mit Lebensmitteln, Medikamenten und Treibstoff  wieder anläuft. Und zweitens: Hilfe von außerhalb kann nicht so schnell erwartet werden, da alle das gleiche Problem haben.

(mehr lesen)

Amtsblatt Nr. 3/2022 vom 24.03.2022

Inhalt:

  • Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahl des Ersten Bürgermeisters am 24.04.2022
  • Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses Bebauungsplan "Am Sportplatz" in der Gemeinde Oberhausen; 1. vereinfachtes Änderungsverfahren
  • Wasserbeschaffungsverband aufgelöst
  • Bürgermeisterwahl 24.04.2022; Bekanntmachung über die Einsicht in das Wählerverzeichnis und Wahlbekanntmachung.
  • Lernhilfen gesucht
  • Obstbaumschnittkurs
  • Frühlingsmarkt in Maxlried

 

(mehr unter der Rubrik "Aktuelles", Unterpunkt "Amtsblatt")

Lernhilfen gesucht

Der Asylhelferkreis Oberhausen sucht für seine jungen Schützlinge (1. – 4. Klasse) dringend Unterstützung bei den Hausaufgaben, insbesondere für Deutsch (Lesen, Schreiben, Verständnis).


Wer Zeit und Lust hat, möchte sich bitte bei Angelika Feistl, Tel.: 08802-9011943, oder Michaela Winkler, Tel.: 08802-1715, melden.

Wasserbeschaffungsverband aufgelöst

Seit 1948 hat sich der Wasserbeschaffungsverband Oberhausen um die kommunale Wasserversorgung im Ort gekümmert. Zum Jahresbeginn 2022 ist der Verband aufgelöst worden. Das gesamte Verbandsvermögen sowie die Liegenschaften sind mit allen Rechten und Pflichten auf die Gemeinde Oberhausen übergegangen. Die Gemeinde ist nun somit für die gesamte Wasserversorgung im Ort, also auch für den Ortsteil Berg zuständig.

 

Hintergrund der Verbandsauflösung sind zwei neue Hochbehälter, die noch geplant werden müssen. Im Gegensatz zu einer Kommune wäre ein Verband nicht zuschussfähig. Da nach ersten groben Schätzungen mit Kosten von über 1,4 Millionen Euro zu rechnen ist, reifte der Entschluss, den Verband auf die Kommune überzuleiten. Das Gesamtvermögen des Verbandes mit über 347.000,- Euro ging auf die Gemeinde über.

(mehr lesen)

Spenden für Ukraine

Das Landratsamt Weilheim-Schongau bittet die Bevölkerung, nach Möglichkeit auf weitere Sachspenden für die Ukraine zu verzichten, da Vermittlung, Verpackung und Transport die Hilfsorganisationen und private Sammelstellen inzwischen logistisch überfordern. Stattdessen wird empfohlen, Hilfsorganisationen durch ausdrücklich benötigte Artikel (z.B. Medikamente, Hygieneartikel) oder Geldspenden zu unterstützen: Diese können mit diesem Geld dringend benötigte Hilfsgüter, Treibstoff und Mautgebühren bezahlen, um der Bevölkerung in der Ukraine gezielt zu helfen.


Dabei kann über Organisationen wie Rotes Kreuz, Caritas, Johanniter, Malteser, AWO oder Humedica etc. gespendet werden. Einige große Hilfsorganisationen haben sich zu einem Bündnis zusammengeschlossen, um die Hilfe zu koordinieren:

 

Aktion Deutschland Hilft
Spenden-Stichwort: Nothilfe Ukraine
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher). Es kann auch über www.aktion-deutschland-hilft.de online gespendet werden.

 

Geldspenden für die Ukrainehilfe sind auch über das Konto der Gemeinde Oberhausen

IBAN: DE12 7035 1030 0000 051243, BIC:BYLADEM1WHM (Sparkasse Oberland)

Spenden-Stichwort: Ukrainehilfe 2022

möglich.

 

Bis zu einer Spendensumme von 200,- € reicht der Kontoauszug als Spendenquittung aus. Bei höheren Spenden bitte Name und Anschrift sowie das Stichwort: "Spendenquittung" angeben, falls Spendenquittung erwünscht.

 

Für Ihre Unterstützung schon jetzt vielen Dank!

Hilfe für die Ukraine - Helfen auch Sie mit!

In der Ukraine sind durch den russischen Angriff viele Menschen auf der Flucht. Um sich auf die Ankunft ukrainischer Kriegsflüchtlinge bei uns vorzubereiten, läuft aktuell die Registrierung möglicher Unterbringungsmöglichkeiten. Das Landratsamt bittet deshalb: Sollten Sie Wohnräume zur Verfügung haben, die Sie nicht benötigen – seien es Einliegerappartements, Wohnungen oder Privatzimmer – helfen Sie bitte den Menschen aus der Ukraine! In dieser schwierigen Situation ist jeder Beitrag wertvoll, um die schrecklichen Folgen dieses sinnlosen Krieges zu mildern.

 

Sollten Sie bei uns in Oberhausen eine Unterkunft für Menschen aus der Ukraine bereitstellen können, melden Sie sich bitte bei der Gemeinde Oberhausen (Schulstraße 1, 82386 Oberhausen) oder bei der Verwaltungsgemeinschaft Huglfing (Tel. 08802/9008-0). Telefonisch ist die Gemeindekanzlei in Oberhausen unter der Rufnummer 08802/259 erreichbar. Gerne können Sie sich jederzeit auch per E-Mail unter "gemeinde-oberhausen@t-online.de" melden. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Für Fragen und Themen, die mit der Gemeinde nicht geklärt werden können, wurde vom Landratsamt eine zentrale Meldestelle unter der E-Mail-Adresse "ukrainehilfe@lra-wm.bayern.de" sowie der Telefonnummer 0881/681-1223 eingerichtet.

Amtsblatt Nr. 2/2022 vom 04.03.2022

Inhalt:

  • Bekanntmachung der eingereichten Wahlvorschläge für die Wahl des Ersten Bürgermeisters am 24.04.2022
  • Bekanntmachung der Sitzung des Wahlausschusses zur Prüfung der Wahlvorschläge für die Wahl des Ersten Bürgermeisters am 24.04.2022
  • Mitarbeiter (m/w/d) gesucht
  • Umzug der Verwaltung nach Oberhausen
  • Hilfe für die Ukraine - Helfen auch Sie mit!
  • Helfer vor Ort (HvO)

 

(mehr unter der Rubrik "Aktuelles", Unterpunkt "Amtsblatt")

Digitale Bauanträge

Seit dem 1. März 2022 können am Landratsamt Weilheim-Schongau Bauanträge digital eingereicht werden. Der Landkreis Weilheim-Schongau wird in die Verordnung über die digitale Einreichung bauaufsichtlicher Anträge und Anzeigen (DBauV) aufgenommen und bietet somit Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, auf Anträge in Papierform zu verzichten. Der digitale Bauantrag wurde in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Digitalministerium entwickelt. Die künftig digitale Form der Antragsstellung steht für alle Arten baurechtlicher Genehmigungen zur Verfügung.

(mehr lesen)

Mikrozensus

Seit Jahresbeginn wird im gesamten Bundesgebiet wieder der Mikrozensus durchgeführt. Bei dieser Erhebung handelt es sich um Deutschlands größte jährliche Haushaltsbefragung im Zuständigkeitsbereich der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder.

 

Auch in Oberhausen wurden für 2022 Anschriften für die Mikrozensus-Befragung ausgewählt. Die entsprechenden Haushalte werden daher im Verlauf des Jahres 2022 eine Aufforderung zur Teilnahme an der Erhebung erhalten.

 

(mehr lesen)

Umzug der Verwaltung nach Oberhausen

Das Huglfinger Rathaus, Hauptstraße 32, wird in Kürze generalsaniert.

 

In der Zeit von Mittwoch, 9. bis Freitag 11. März 2022 zieht die Verwaltung um und bleibt für den Parteiverkehr geschlossen.

 

Ab Montag, 14.03.2022, sind Ihre Ansprechpartner der Verwaltungsgemeinschaft Huglfing dann nicht mehr in der Hauptstraße 32 in Huglfing, sondern bis zum Abschluss der Sanierungsarbeiten in der Dorfstraße 20 in Oberhausen zu erreichen.


Bei den Telefonnummern und Mail-Anschriften ergeben sich keine Änderungen.

Rückttritt des Ersten Bürgermeisters

Der Erste Bürgermeister, Thomas Feistl, hat am 30.12.2021 mit folgendem Statement seinen Rücktritt bekannt gegeben:

(mehr lesen)

EVA Müllabfuhr- Kalender 2022

Im Anhang finden Sie den neuen Müllabfuhr-Kalender für das Jahr 2022.

 

Sie können die pdf-Datei auch unter https://www.eva-abfallentsorgung.de/muell-abfuhr-termine.html herunterladen.

 

Die Kalender werden in den kommenden Wochen durch die Post an sämtliche Haushalte ausgeteilt.

 

 

 

Vorsicht Trickbetrug - Polizeipräsidium Oberbayern warnt und informiert

Leider passiert immer wieder, dass Menschen zum Opfer eines Trickbetruges werden. Die Betrüger geben sich am Telefon oft als Enkel oder auch Polizeibeamte aus und fordern Geld. Sie suchen sich oft ältere Menschen aus, weil Sie schneller ihr Vertrauen gewinnen und ausnutzen können.

 

Sprechen Sie das Thema auch bei Ihren Eltern,Großeltern oder im Bekanntenkreis an. Warnen Sie sie, dass sie nie Geld oder andere Wertgegenstände an Fremde übergeben sollen.

 

Das Polizeipräsidium Oberbayern Süd informiert in seinen Flyern zum Thema "Trickbetrug". Wir haben die Flyer als separate Dokumente beigefügt. 

 

 

Radweg nach Peißenberg

Der Kreisausschuss des Landkreises Weilheim-Schongau, der Markt Peißenberg und die Gemeinde Oberhausen befassen sich aktuell mit Plänen des Staatlichen Bauamtes Weilheim über mögliche Streckenverläufe eines alltagstauglichen Radwegs zwischen Peißenberg und Oberhausen.

 

Basis sind Vorschläge von Studenten der TU Stuttgart, die schon 2015 gemacht und auch in Oberhausen und Peißenberg gezeigt wurden. Jetzt soll es nach Abstimmung mit den Beteiligten in die konkrete Planungsphase gehen.

 

Abteilungsleiter Andreas Lenker vom Bauamt hatte schon in einer Online-Veranstaltung mit Landrätin Andrea Jochner-Weiß sowie Peißenberger Markt- und Oberhauser Gemeinderäten vier Varianten vorgestellt.

 

Ziel in der Mai-Sitzung des Oberhauser Gemeinderates war es nun, zwei Möglichkeiten für einen Variantenvergleich auszuwählen. Peißenberg und der Kreisausschuss stehen noch vor dieser Aufgabe.

 

Mit nur einer Gegenstimme entschied sich der Oberhauser Gemeinderat für eine Variante parallel zur Kreisstraße WM 15 durch Maxlried und Eyach bis zur Brücke in Peißenberg an der WM 15 und alternativ für eine Streckenführung ebenfalls parallel zur WM 15, die allerdings in Maxlried auf den Boxlrieder Weg abbiegt, die Eyach südlich des Reiterhofes quert und dann am südlichen Ammerufer bis Peißenberg verläuft.

Oberlandler Senioren- bzw. Schülerticket der RVO

Für Schüler und Senioren gibt die Möglichkeit, kostenlos mit allen RVO Bussen im Tarifgebiet Oberland fahren zu können.

 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den beigefügten Flyern.

Senioren Assistenz Oberland aus Huglfing hilft Senioren*innen im Alltag

Viele ältere Menschen leiden im Alter und speziell während den Corona-bedingten Einschränkungen an sozialer Isolation. Die Senioren Assistenz Oberland hat dagegen ein Online Konzept entwickelt.

 

Einzigartiges Betreuungskonzept - persönlich

– kreativ - Nähe zueinander über das Internet

 

ONLINE Kommunikation für Lesungen, nette Gespräche oder auch einfach nur zuhören, Yoga für Senioren*innen, Stammtisch-Sport, Mental-Aktiv und viele Angebote mehr.

Einfach, kostengünstig und zum Kennenlernen für Sie ohne Berechnung.

 

(mehr lesen)

Pflichtumtausch von Führerscheinen

Wie Sie wahrscheinlich aus den Medien entnehmen konnten steht uns der Umtausch vob Führerscheinen, welche vor dem 19.01.2013 ausgestellt wurden, bevor.

 

Nähere Informationen können Sie dem beigefügten Flyer entnehmen.

Neue Bayerische Gigabitrichtlinie – BayGibitR 2020 Meldung gewerblicher Nutzung ohne Gewerbeanmeldung bzw. Freiberufler; Personen die aus beruflichen Gründen eine schnelle Internetverbindung benötigen

In seiner öffentlichen Sitzung am 02.12.2020 hat der Gemeinderat die nächste Ausbaustufe für eine höhere Breitbandversorgung im gesamten Gemeindegebiet beschlossen.

Derzeit sind im Dorfgebiet die Hauptverteiler mit Glasfaserkabel angebunden. Dadurch ergibt sich eine Bandbreite von 30 – 50 Mbit bzw. durch Nutzung der Vectoringtechnik 50 – 100 Mbit Downloadgeschwindigkeit über die herkömmlichen Kupferkabel.

Dies werden wir ausbauen, damit das Glasfasernetz an alle Häuser geführt wird. Der tatsächliche Ausbau wird aber aufgrund des Förderverfahrens und auch der Auftragslage der beteiligten Fachfirmen wahrscheinlich nicht vor 2025 stattfinden.

 

Zur Unterstützung dieses Vorhabens gibt es ein neues Förderverfahren und staatliche Zuschüsse.

Die Gemeinde bittet um Meldung des eingangs genannten Personenkreises aufgrund des neuen Förderprogrammes. Wir bitten die sogenannten Freiberufler bzw. Berufsgruppen mit einer gewerblichen Nutzung ohne Gewerbeanmeldung bzw. Personen, die aus beruflichen Gründen eine schnelle Internetverbindung benötigen (Homeoffice) um Rückmeldung. Dies sind z.B. Heilberufe wie Physiotherapeuten, Heilpraktiker, mediz. Fußpflege, Dolmetscher, Lehrer (Musik, Fernunterricht) Künstler, Ärzte, Apotheken, Logopädien, Architekten, Rechtsanwälte (die Auflistung ist nicht abschließend).

Senden Sie uns eine E-Mail (gemeinde-oberhausen@t-online.de) oder rufen Sie uns hierzu unter einer der folgenden Telefonnummern an: 08802 259 bzw. 9008-14 oder 9008-0

Gewerbetreibende (Handwerksbetriebe, Firmen) die eine gewerbliche Anmeldung vorgenommen haben sind davon ausgenommen. Diese liegen uns vor.

Zur Ermittlung des Bedarfs ist die Adresse und der ausgeübte Beruf erforderlich.

 

Für Ihre Unterstützung bedanken wir uns bereits im Voraus.

Die Verwaltungsgemeinschaft Huglfing und das Rathaus der Gemeinde Oberhausen schließen bis 14.02.2021 für den Parteiverkehr

Die Verwaltung und die Gemeinde sind in dieser Zeit ausschließlich über Telefon, FAX, Post und E-Mail zu den bekannten Öffnungszeiten erreichbar.

Termine im Rathaus werden nur für Fälle vergeben, die eine persönliche Vorsprache erfordern.

Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis und Rücksichtnahme. Bleiben Sie gesund!   Die Mitarbeiter im Hause sind während der Öffnungszeiten immer für Sie da:

 

VGem Huglfing:                                                            

Tel.   08802/9008-0                                                        

Fax:  08802/486                                                                                                      

E-Mail: poststelle@vgem-huglfing.de                                    

 

die direkten Durchwahlen und E-Mail-Adressen

siehe Internet www.vghuglfing.de

Postalisch: Hauptstr.32, 82386 Huglfing

 

 

Gemeinde Oberhausen:

Tel.     08802/259 

Fax:   08802/906828

E-Mail: gemeinde-oberhausen@t-online.de

Energie Südbayern fördert kommunale Projekte - Klimafonds für Nachhaltigkeit in der Region

Am 14.10.2020 lud Energie Südbayern Vertreter der Kommunalpolitik aus der Region zum Informationskreis nach Pöcking ein, um neben verschiedenen Vorträgen und Fachgesprächen den Klimafonds auszuschütten. Mit 1.500 Euro bezuschusst wurde unter anderem die energetische Sanierung vom Rathaus der Gemeinde Oberhausen.

(mehr lesen)

Bürgerinfo 2020

Coronabedingt hat der 1. Bürgermeister leider die Bürgerversammlung 2020, welche für den 26.10.2020 anberaumt war, kurzfristig ausfallen lassen. Im Anhang stellt der 1. Bürgermeister Informationen zur Verfügung, welche in der Bürgerversammlung auf der Tagesordnung gestanden wäre.

 

Selbstverständlich steht der Erste Bürgermeister telefonisch, schriftlich oder auch per E-Mail für Fragen zur Verfügung, gerne auch persönlich zu seinen Sprechzeiten.

Die "Corona-Ampel für Bayern"

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen wurde vom Büro des Bayerischen Ministerpräsidenten  im Nachgang zur Ministerrats-Sitzung vom 15. Oktober 2020 die „Corona-Ampel für Bayern“ veröffentlicht.

 

Sie können die Corona-Ampel auch im beigefügten PDF-Dokument einsehen oder herunterladen.

 

Zum Bericht aus der Kabinettssitzung vom 15. Oktober 2020 geht es hier:

https://www.bayern.de/bericht-aus-der-kabinettssitzung-vom-15-oktober-2020/

Nachnutzung Westenriederanwesen

In seiner letzten öffentlichen Sitzung am 06.10.2020 hat der Gemeinderat von Oberhausen eine Entscheidung getroffen, wie es mit dem Westenriederanwesen weitergehen soll.

 

Einstimmig stimmte das Gremium für das Konzept des Architekturbüros Sunder-Plassmann aus Greifenberg mit 13 gegen 0 Stimmen. Dabei soll der Wohntrakt des Anwesens erhalten und saniert werden. Der hintere Stallungsteil wird durch einen Neubau ersetzt. Zusätzlich entsteht ein weiteres Gebäude, welches mit dem Hauptgebäude verbunden wird. So entstehen insgesamt bis zu 10 Wohnungen, welche durch das Kommunale Wohnraumförderprogramm finanziert werden soll.

 

Der zusätzlich vorliegende Antrag auf Nutzung als Kulturobjekt mit Permakulturgarten fand mehrheitlich keine Umsetzungsmehrheit. Nichts desto trotz sollen aber Elemente aus dem Antrag anderweitig mit in den Planungen rund um das Westenriederanwesen integriert werden.

 

Bis es aber so weit ist und alle Planungen abgeschlossen sind, wird es noch einige Zeit dauern. In der Zwischenzeit wird nach der Nutzung durch die Oberhausener Gemeindekanzlei während der Renovierung und des Umbaus des Oberhauser Rathauses die unsere Verwaltungsgemeinschaft Huglfing einziehen. Auch in Huglfing steht eine Rathaussanierung an, während dessen das Huglfinger Rathaus ebenfalls nicht nutzbar ist.

Freizeitradkonzept Pfaffenwinkel / Zugspitz Region

Die Destinationen Zugspitz Region und Pfaffenwinkel haben ein gemeinsames LEADER-Projekt für die Entwicklung eines Freizeitradwegekonzeptes initiiert. Es sollen radtouristische Angebote nachhaltig und jahreszeitunabhängig (weiter-)entwickelt und beide Destinationen im Themenbereich „Fahrradtourismus und Freizeitradverkehr“ noch stärker miteinander vernetzt werden. „Natur und Kultur per Rad erleben“ ist das leitende Motto für die gesamte Projektplanung.

 

Der Fahrradtourismus soll in beiden Destinationen für Tourenradler, Rennradler und Mountainbiker regionsübergreifend und aufeinander abgestimmt entwickelt und optimiert werden. Die Tourismusverbände möchten das Vorhaben vor allem in einem gemeinschaftlichen Prozess entwickeln und umsetzen. Die Einbindung aller Interessensgruppen sowie von Gästen und der lokalen Bevölkerung ist daher für die Erfassung des aktuellen Bedarfs und die Ableitung von Handlungsempfehlungen für die Umsetzung sehr wichtig.

Die Tourismusverbände haben eine Umfrage entwickelt, um ein möglichst umfangreiches Meinungsbild der lokalen Bevölkerung, der Betriebe und der Interessensvertretungen aufzunehmen. Im Online-Fragebogen wird unter anderem danach gefragt, was ein ideales Angebot für Radfahrer auszeichnet, wo es noch fehlende Infrastrukturen oder Dienstleistungen für den Radtourismus gibt oder wo es Konflikte in der gemeinsamen Nutzung des Naturraums gibt.

 

Hier geht es zur Umfrage: https://www.surveymonkey.de/r/Freizeitradverkehr

Neue App benachrichtigt Sie über neue Sterbefälle und Termine zu Trauerfeiern

Die Gemeinde Oberhausen bietet Ihnen einen neuen und kostenlosen Service.

 

Infos erhalten Sie im Anhang.

Bekanntmachung des Landkreises Weilheim- Schongau: Wasserrecht; Wasserversorgung Oberhausen

Der Wasserbeschaffungsverband Oberhausen beabsichtigt künftig zur Trinkwasserversorgung im Versorgungsgebiet Oberhausen nur noch den im jahr 2010 errichteteten Brunnen II zu nutzen. Die Wassergewinnugnsanlage befinet sich ca. 200 bis 250 m südöstlich des Ortsrandes auf Fl.-Nr. 200/4 der Gemarkung Oberhausen.

 

Im Anhang finden Sie den gesamten Bekantmachungstext.

Oberlandlerticket des RVO

Der RVO hat uns anhängendes Schreiben zu Ihrer Information übersandt.

Erneute Teilsperrung des Spielplatzes

Aufgrund der Coronapandemie ist unser Spielplatz wochentags von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr zur Nutzung für die Öffentlichkeit gesperrt und dem Kinderhaus am Storchennest vorbehalten.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Trinkwasseranalyse

Das Oberhauser Trinkwasser wird, entsprechend der gesetzlichen Vorgaben, regelmäßig untersucht. Nachfolgend veröffentlichen wir einige Parameter aus der Untersuchung vom 25. Mai 2020.

(mehr lesen)

Bitte um Kleiderspende

Platz schaffen mit Herz - der Waldkindergarten Oberhausen nimmt erneut an der Spendenaktion teil und sammelt dafür ganzjährig gebrauchte Kleidung, die bestenfalls paketfertig verpackt ist - gerne aber auch in einem Sack abgegeben werden darf. Hinein darf Alles, was man tragen kann: Damen-, Herren- und Kinderbekleidung sowie Schuhe. Aber auch Haushaltswäsche (Gardinen, Bettwaren, Tischdecken...) und sogar kleine Kuscheltiere. 

(mehr lesen)

Wallfahrt nach St. Alban

Alfred (li.) und Matthias Büschl

Die alljährliche Gemeindewallfahrt nach St. Alban fiel heuer leider der anhaltenden Corona-Situation zum Opfer. Die Fußwallfahrt zur Wallfahrtskirche am Ammersee musste abgesagt werden. So ganz ohne ging es aber doch nicht: Alfred Büschl, der sich schon seit über 50 Jahren stets von Oberhausen aus auf den Weg machte, marschierte um 4:00 Uhr in der Nacht zusammen mit seinem Sohn Matthias los.

 

(mehr lesen)