Gemeinde Oberhausen

Mitfahrbankerl

In diversen Gemeinden des Landkreises Weilheim-Schongau gibt es sie schon: Sogenannte „Mitfahrbankerl“. Wer sich auf eine solche Bank setzt, signalisiert Autofahrern, dass er eine Mitfahrgelegenheit sucht. Auch in Oberhausen soll nun auf Antrag der Vereinigung „Tradition und Fortschritt“ eine solche Mitfahrbörse entstehen.


Einstimmig votierte das Gemeinderatsgremium in seiner jüngsten Sitzung Anfang März dafür, dass an die Bushaltestellen in Richtung Peißenberg, Weilheim und Murnau mit entsprechenden Schildern und Hinweisen versehen werden.

 

Eine andere Mobilitätsinnovation lässt aber noch auf sich warten. Über eine E-Bike-Ladestation im Ort will man erst nach Fertigstellung der Umbau- und Renovierungsmaßnahmen am Oberhauser Rathaus beraten. Sobald das angedachte Café im Rathaus realisiert sei, wollen die Räte erneut darüber sprechen.

 

Text: so

Alle Nachrichten