Gemeinde Oberhausen

Sammelstelle für Handy-Altgeräte

„Beim Hias“, dem Hofladen der Familie Edenhofer am Kirchplatz 4 in Oberhausen, gibt es eine Sammelstelle, bei der ab sofort alte Handys abgegeben werden können.

 

Handys sind aus dem Alltag nicht wegzudenken. Allein in Deutschland werden jedes Jahr ungefähr 25 Millionen neue Handys gekauft. Jedes Gerät wird nur ca. 18 Monate genutzt und dann durch ein neues ersetzt. Allein Handys verursachen so jährlich mindestens 5.000 Tonnen Elektronikschrott. Ausgediente Mobiltelefone verschwinden oft in der Schublade und bleiben dort. 


In Deutschland schlummern rund 200 Millionen alte Handys in den Schubladen! Doch die kleinen „Schatzkisten“ enthalten wertvolle Rohstoffe wie Gold oder Kupfer. Sie sind zu schade, als dass sie ungenutzt bleiben sollten, auch weil die Rohstoffgewinnung massive Probleme verursacht.

Damit das nicht so bleibt, haben Mission EineWelt und das EineWelt Netzwerk Bayern die HANDYAKTION Bayern gestartet. Die Aktion läuft seit Mai 2017 bis Ende Juli 2020.
 
Machen Sie mit!
 
Prominenter Fürsprecher als Schirmherr der HandyAktion Bayern ist Staatsminister Florian Herrmann. Initiiert hat die Aktion in Oberhausen ÖDP-Kreisvorstandsmitglied Andreas Reichel.

 

Weitere Informationen rund um Rohstoffabbau, Produktion und Entsorgung von Mobiltelefonen und zur Handy-Sammelaktion finden Sie auf www.handyaktion-bayern.de

 

Rückfragen gerne an: Andreas Reichel, Kirchplatz 7,82386 Oberhausen,Telefon 08802-8756.

Alle Nachrichten